Start der Schießsaison 2020/2021

Die Schießsaison 2020/2021 beginnt. Auch als Schützenverein bleiben wir von „Corona“ und damit verbundenen Maßnahmen nicht verschont. Die Gesundheit aller unserer Mitglieder, unserer Schützinnen und Schützen, sowie unserer Gäste steht für uns an erster Stelle.

Wir haben daher ein Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet. Dabei haben wir die Vorgaben des Freistaats Bayern, der örtlichen Gesundheitsbehörden und Empfehlungen des Bayerischen Sportschützenbundes beachtet und praxisgerechte Schutzmaßnahmen erarbeitet.

Die wichtigsten Maßnahmen in Kürze:

  • Im gesamten Schützenheim besteht Maskenpflicht. Die Maske darf erst nach Erreichen des Schießstands abgenommen werden.
  • Die Nutzung des Aufenthaltsraums für gesellige Zusammenkünfte ist untersagt. Der Ausschank von Getränken ist untersagt. Für geselliges Zusammensein steht die Gaststube des Kirchenwirts unter Beachtung der dort für Gaststätten maßgebenden Schutz- und Hygienemaßnahmen zur Verfügung.
  • Im Aufenthaltsraum dürfen sich  maximal 5 nicht im gleichen Haushalt lebende Personen aufhalten um das Schießen durch die Fensterscheiben zu verfolgen. Darüber hinaus darf sich 1 Schützin bzw. Schützin aufhalten, die auf einen freien Schießstand wartet.
  • Jede/r Schützin, Schütze und Gäste müssen ein Kontaktformular ausfüllen, insofern sie nicht bereits in der Ergebnisliste automatisch erfasst werden.
  • Leihgeräte und -kleidung stehen ggf. nicht zur Verfügung steht, da diese nach Nutzung umfassend desinfiziert werden müssen.

Das ausführliche Schutz- und Hygienekonzept ist hier nachzulesen:
Schutz- und Hygienekonzept (Corona)

Auf eine gesunde, unfallfreie und erfolgreiche Schießsaison. Gut Schuss!

 

Der König der Herzen ist zurück!

“Mei, oamoi schaust ned auf’d Scheim und scho iss bassiert”, kommentierte Hans Wimmer seinen 12,9 Teiler, der ihn wieder auf den Thron der Peterskirchner Hubertusschützen bugsieren wird. Fast auf den Tag genau acht Jahre ist es her, dass Hans Wimmer mit seiner Martha zuletzt eine Krönungsfeier der Hubertusschützen am eigenen Leib erfahren durfte.

Die Königskette lastete damals mit Leichtigkeit auf seinen Schultern und seinen Schützen war er ein gerechter sowie leidenschaftlicher Monarch. Das veranlasste Jugendleiterin Silvia Reithmeier dazu ihm inoffiziell den Ehrentitel “König der Herzen” zu verleihen, als Hans Wimmer, ein Jahr später, die Amtsgeschäfte an seinen ebenso beliebten Nachfolger Konrad Danzl übergeben durfte. Dennoch blieb Hans Wimmer seither der “König der Herzen”.

Als das Jahr 2020 eingeläutet wurde, konnte Hans Wimmer noch nicht ahnen, dass ihn das Schicksal wieder an die Spitze der Hubertusschützen treiben würde. Beim Königschießen setzte er sich deutlich von Wurstkönigin Monika Salfer, die immerhin einen 31,3 Teiler aufzuweisen hatte, und Breznkönig Konrad Danzl, der sich mit einem 38,7 Teiler in der Ergebnisliste verewigte, ab.

Bei der Jugend gab sich Langzeit-Schützenkönigin Evi Grill keine Blöße. Ohne mit der Wimper zu zucken errang sie mit einem satten 42,0 Teiler wieder den ersten Platz. Kaiserinnenwürdige drei Jahre hintereinander gelang es Evi Grill damit sich an der Spitze der jungen Hubertusschützen zu behaupten; eine Ehre die den meisten Schützen zu Lebzeiten versagt bleibt. Mit auf dem Treppchen stehen als Wurstkönig Batholomäus Tögel und als Breznkönigin Magdalena Maier, die als Neu-Schützin damit ein hervorragendes Ergebnis erzielte.

Am Faschingsfreitag, den 21.2.2020, wird am Schützenball im Peterskirchner Kirchenwirt Noch-Königin Mathilde Buchner als letzte Amtshandlung die Schützenkette an Hans Wimmer übergeben und ihn damit zusammen mit der erfahrenen Jungschützenkönigin Evi Grill feierlich für das kommende Jahr inthronisieren. Los geht es ab 20:00 Uhr mit den Jungen Grünthalern, den Trostberger Elfern, der Narrengilde Kraiburg, einer hervorragenden Verpflegung durch Wirt Laddi Edel mit seinem Team und natürlich mit viel Prunk und Gloria, den die Majestäten der umliegenden Ortschaften versprühen.

Eines stand nach der Verkündung des Ergebnisses bereits fest: Die neue Regentschaft wird wieder musikalisch. Als begnadeter Chorsänger stimmte der kommende Schützenkönig Hans Wimmer in guter alter Tradition des Königs der Herzen ein aus dem Repertoire der Hubertusschützen gern dargebotenes Lied an: “Ein Prost mit harmonischem Klange”.

Auf geht‘s in die neue Saison

Die Hubertusschützen Peterskirchen starten am Freitag, den 6.9.2019 in die neue Schießsaison. Das Jugendtraining beginnt um 18:00 Uhr, der Schießabend ab 20:00 Uhr im Dachgeschoss des Kirchenwirts Peterskirchen. Erfahrene und neue Schützinnen und Schützen sind herzlich willkommen.

Frauen-Power und beste Stimmung beim Peterskirchner Schützenball

Die Hubertusschützen Peterskirchen haben am Faschingsfreitag bei ihrem Schützenball zusammen mit den befreundeten Schützenvereinen aus Emertsham, Altenmarkt, Engelsberg, Taufkirchen, Trostberg und Waldhausen sowie den Ortsvereinen und zahlreichen Peterskirchnern ihre neuen Regentinnen gefeiert. Denn in Peterskirchen regieren seit neuestem die Frauen! 

Mit einem 20,6-Teiler sicherte sich Mathilde Buchner die Königswürde, knapp gefolgt von der neuen Wurstkönigin Thea Hellmeier (21,6 Teiler) und der Breznkönigin Petra Salfer (24,7-Teiler).  „Frauen-Power und beste Stimmung beim Peterskirchner Schützenball“ weiterlesen